Selbsthilfegruppe Adipositas Friedrichshafen

 

Magenballon

 

 

Der Magenballon stellt ein Hilfsmittel zur Gewichtsreduktion dar, das in Verbindung mit einer unter Aufsicht durchgeführten Diät und einem Verhaltensmodifikations-Programm verwendet werden kann.

Der Einsatz eines Magenballons kann bei Übergewicht und gleichzeitigem Versagen anderer Maßnahmen zur Gewichtsreduktion sinnvoll sein. Es handelt sich um einen Kunststoff- bzw. Silikon-Ballon, der mittels Gastroskopie (Magenspiegelung), also oral, in den Magen eingebracht und dort mit Luft aufgefüllt wird. In gefülltem Zustand ist der Ballon zu groß, um in den Darm oder die Speiseröhre zu wandern, er schwimmt frei im Magen. Durch den Magenballon wird der Magen bei der Nahrungsaufnahme früher gefüllt. Die dann auftretende Dehnung des Magens erzielt ein Sättigungsgefühl.

Der Magenballon wird im Rahmen einer multimodalen Therapie (stufenweisen Therapie) eingesetzt, z.B. kann der Magenballon vor einer Magenverkleinerung (Schlauchmagen, Sleeve-Gastrektomie) oder anderen Verfahren verwendet werden um die Fettmenge mit etwa 15 - 20% bei sehr adipösen (übergewichtigen) Patienten zu reduzieren und auch dementsprechend das Risiko zu senken
.

Top
www.google.de